Sonntag, 11. März 2012

Den Kopf frei kriegen

Den Kopf mal frei kriegen, ist möglicherweise ein guter Ansatz für den Frühjahrsputz. 
Ich denke, nicht nur in der Wohnung, im Keller, in den Schubladen und den Schränken sammeln sich Dinge an, von denen kein Mensch mehr weiß, wozu man die eigentlich braucht, sondern sicherlich auch im Kopf. 
Und ganz bestimmt in meinem Kopf. 
Also wenn ich da mal anfangen täte, mit dem Besen oder dem Staubsauger zu hantieren, mein lieber Mann, ich will gar nicht wissen, was ich da alles zutage fördern würde.
Leider gibt’s weder Besen noch Staubsauger für’s Hirn und so beschränken wir uns halt auf’s gründliche Durchlüften und sind zum Abstand gewinnen auf einen langen Spaziergang nach Garmisch gefahren. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...